Durchfall

Welpe hat Durchfall

Durchfall (Diarrhöe) bei Welpen

Das häufigste Krankheitssymptom bei Welpen ist Diarrhöe mit und ohne Erbrechen.
In beiden Fällen reagiert der Darm auf die Aufnahme potentiell schädlicher Substanzen.

In den meisten Fällen entsteht eine Diarrhöe, wenn der Welpe etwas frisst, an das er nicht gewöhnt ist, wie z. B. ein neues Hundefutter.

Wenn der Welpe fröhlich und lebendig wirkt und auch noch Lust zu essen hat, sollte man ihn nach dem ersten Auftreten einer Diarrhöe wenigstens 24 Stunden lang konsequent hungern lassen und danach zwei bis drei Tage lang mit leichter, gut verdaulicher Kost wie Hühnchen und Reis oder Nudeln futtern.

Wenn der Welpe jedoch niedergeschlagen wirkt, sich auch übergibt oder wenn in Stuhl und Erbrochenem Blut vorhanden ist, sollten Sie umgehend Ihren Tierarzt um Rat ersuchen, denn es ist möglich, daß er Fieber hat und eine Infektion vorliegt.

Hat ein Welpe unter einer Diarrhöe gelitten, wird er manchmal sehr lustlos, frisst nichts und entleert sich überhaupt nicht mehr.Dies könnte auf eine Invagination hindeuten, bei der sich ein Teil des Darms ineinander faltet und so zu völligem Verschluss führt.
Hier muss sofort der Tierarzt um Hilfe ersucht werden.

ACHTUNG WICHTIG!

Dieser Artikel wurde nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und soll dem Hundehalter einen ersten Überblick bei Durchfall beim Welpen geben.

Die zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen, nicht den Besuch beim Tierarzt.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

 Das könnte Sie auch interessieren:

Grafik Welpen Krankheiten