Welpen Krankheiten

Welpe beim Tierarzt

Gesundheit – So bleibt dein Welpe gesund!

Alle bei Welpen verbreiteten gesundheitlichen Probleme können in zwei Gruppen eingeteilt werden:

  • Krankheiten, die der Welpe schon beim Kauf hat (Erbschäden oder bestimmte Krankheiten)
  • und solche, die erst später auftreten (Entwicklungsprobleme, Verletzungen oder organische Erkrankungen).
Zahnwechsel beim Hund

Welpe kaut am SpielzeugHier sind alle Informationen, die Sie über diese niedlichen (und scharfen!) kleinen Welpen Zähne wissen müssen.

….hier weiterlesen

Impfungen beim Welpen

Impfung WelpeBestimmte Impfungen gehören zur verantwortungsvollen Hundehaltung und sind notwendig, damit Ihr Welpe sein Leben lang so gesund wie möglich bleibt.

….hier weiterlesen

Durchfall (Diarrhöe) bei Welpen

Welpe hat DurchfallDas häufigste Krankheitssymptom bei Welpen ist Diarrhöe mit und ohne Erbrechen. In beiden Fällen reagiert der Darm auf die Aufnahme potentiell schädlicher Substanzen.

….hier weiterlesen

Wachstumsprobleme beim Welpen

Dogge WelpeWachstumsprobleme hängen in der Regel mit Rasse oder Größe des Hundes zusammen und sind mit größerer Wahrscheinlichkeit feststellbar, bevor ein junger Hund ganz ausgewachsen ist.

….hier weiterlesen

Wie Sie einen guten Tierarzt finden

Tierarzt mit HundWenn Ihr Welpe der erste Hund ist, den Sie besitzen, fällt Ihnen die Wahl eines Tierarztes vermutlich nicht leicht.

….hier weiterlesen

Was Sie tun sollten, wenn Ihr Welpe verletzt ist

Verletzter Welpe beim TierarztTrotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann ein Hund in jedem Alter von traumatischen Leiden und zufälligen Verletzungen betroffen werden.

….hier weiterlesen

Soll ich meinen Welpen kastrieren oder sterilisieren lassen?

Kastration HundZu den wichtigsten Gesprächsthemen mit Ihrem Tierarzt gehören Vor- und Nachteile sowie der Zeitpunkt einer Kastration beziehungsweise Sterilisierung Ihres Welpen.

….hier weiterlesen

Erbschaden beim Welpen

DNAErbschäden sind angeboren und auf Erbanlagen, eine spontane genetische Mutation oder die Entwicklung im Mutterleib zurückzuführen.

….hier weiterlesen

Parasiten beim Welpen

Grossaufnahme FlohDer Befall durch äußere und innere Parasiten wie Flöhe, Läuse und Würmer ist eigentlich schon beim Kauf erkennbar, aber leider werden diese Parasiten meist nicht vor der ersten Impfung entdeckt.

….hier weiterlesen

Wie erkennt man einen gesunden Welpen?

Ob ein Welpe gesund ist, bevor er seine Mutter verlässt, sagt einem bereits der gesunde Menschenverstand.
Man braucht keine wissenschaftliche Ausbildung, sollte sich aber vom Kopf und nicht von den Gefühlen leiten lassen.
Schauen Sie sich Ihren Welpen also ganz genau an, damit Sie nicht wie es hin und wieder vorkommt die erste Woche mit ihm beim Tierarzt verbringen und ihn wegen Infektionen oder Parasiten behandelt lassen müssen.
Betrachten Sie den Wurf insgesamt.
Haben die Welpen glänzende Augen?
Sind sie lebhaft?
Natürlich brauchen alle Welpen viel Schlaf.
Falls Sie sie gerade bei der Siesta antreffen, kommen Sie besser noch einmal wieder.
Sobald sie wach sind, sollten die Welpen neugierig auf Sie sein, miteinander spielen und herumkrabbeln.
Wenn Ihnen ein Welpe ins Auge gefallen ist, prüfen Sie kritisch, ob er gesund aussieht und frei von Parasiten ist.

Checkliste

Augen:

leuchtend und klar, keine Absonderungen

Ohren:

innen sauber.
Der Gehörgang ist schwer zu untersuchen, sollte aber rosa, sauber und geruchsfrei sein (ein Geruch kann auf eine Infektion oder Ohrmilbenbefall hindeuten).

Maul und Nase:

geruchsfrei und kühl.
Manchmal sind das Innere des Mauls und die Zunge dunkel gefärbt.
Das ist kein Grund zur Besorgnis, sondern kann sogar, wie beim Chow, ein Rassemerkmal sein.

Fell und Haut:

weiche, elastische Haare.
Auf der Haut keine Schuppen oder Flohdreck (er sieht aus wie kleine schwarze Dreckspritzer, die sich bei Anfeuchtung rot färben, da sich dann das geronnene Blut auflöst).
Der Behang sollte überall in gutem Zustand sein.
Kahle Stellen um Augen oder Schnauze können Zeichen eines Parasitenbefalls sein und sollten genauer untersucht werden.

Gliedmaßen:

gerade und kräftig (bei den meisten Rassen und Arten)

Rute:

Sie sollte wedeln und der Rasse entsprechen.
Ein krummer oder gebogener Schwanz kann auf eine unbehandelte Verletzung hindeuten.

Abdomen:

runder, aber nicht aufgeblähter Unterleib.
Untersuchen Sie die Nabel- und Leistengegend sorgfältig auf Schwellungen unter der Haut.
Nabelbrüche sind bei Welpen keine Seltenheit.

Analbereich:

Der Bereich unter der Rute sollte sauber sein.
Welpen bekommen leicht Infektionen, die Durchfall verursachen und sogar lebensbedrohlich sein können.

Allgemeines Aussehen:

Der Welpe sollte einen intelligenten, gesunden, munteren und entdeckungsfreudigen Eindruck machen und Ihnen mit auf-geschlossener Neugier begegnen.
Wenn er lethargisch wirkt, krank ist, Durchfall oder Absonderungen irgendwo am Körper hat oder sich ständig kratzt, las-sen Sie ihn vom Tierarzt untersuchen, bevor Sie ihn mit nach Hause nehmen.